Ausbildungsberuf Parkettleger: Ran an die Bretter!

Es gibt eine Frage, die bei Schülern häufig für schlechte Laune sorgt: „Hast du schon Pläne für deine Zukunft? Was willst du werden?“ Ob Hauptschüler oder Abiturient, wenn Jugendliche sich für einen Beruf entscheiden sollen, fehlt den meisten vor allem Wissen über sich selbst. Eine Studie der Vodafone-Stiftung berichtet darüber, dass jedem zweiten Schüler die Berufswahl schwerfällt.

Parkettum ist seit 2007 Ausbildungsbetrieb und wird auch in diesem Jahr Schulabgängern die Chance einer Ausbildung zum Parkettleger bieten. Wir warten auf junge Talente, die unser Team mit ihren Ideen und ihrer Energie bereichern. Alles, was sie dafür brauchen, ist die richtige Einstellung und Spaß daran, mit ihren Händen etwas zu erschaffen.

Mit meinem heutigen Blog werbe ich für den Beruf des Parkettlegers und bitte Sie darum, diesen Beitrag in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis zu teilen:

 

Berufsleben ich komme – finde dein Glück im Handwerk

Die Arbeit mit dem Naturwerkstoff Holz verspricht ausgezeichnete Perspektiven und jede Menge Vielfalt.

Parkettleger können sich in verschiedene Richtungen entwickeln, aber immer geht es darum, das Beste aus edlen Hölzern und anderen natürlichen Materialien herauszuholen. Gerade, wenn du künstlerisches Geschick mitbringst, warten spannende Möglichkeiten auf dich.

Holz ist dein Ding? Super! Damit erweckst du Räume zum Leben und gibst ihnen einen hochwertigen und besonderen Charakter. Du verlegst, behandelst, pflegst und restaurierst in erster Linie Parkettböden und andere Holzfußböden. Neben diesen hochwertigen und strapazierfähigen Holzoberflächen verlegst du außerdem Fertigparkette sowie elastische und textile Bodenbeläge, Laminatböden und Designbeläge.

Als Parkettleger verschönerst du Innenräume mit hochwertigen Holzböden. Früher war das nur Kunsttischlern gestattet. Heute übernimmst du auch das Restaurieren alter Parkettböden und verlegst neue. Wir sorgen dafür, dass du stolz auf das Ergebnis deiner Arbeit sein kannst und bringen dir alles bei, was du dazu brauchst.

Ausbildung Parkettleger_parkettum_Göttingen

Foto: Artur Römmich

Abwechslung gefällig? Langeweile gibt es nicht!

Die Ausbildung zum Parkettleger ist dual. Das heißt, du besuchst die Berufsschule mehrere Wochen hintereinander im Blockunterricht. Die restliche Zeit arbeitest Du in deinem Ausbildungsbetrieb mit und lernst von deinen erfahrenen Kollegen alles Nötige. Durch die unterschiedlichen Herausforderungen auf verschiedenen Baustellen wird dir nie langweilig, denn kein Projekt gleicht dem anderen. Von Privaträumen bis hin zu ganzen Einkaufszentren oder Sporthallen sind der Abwechslung keine Grenzen gesetzt.

Teamwork rockt! Das Verlegen der Böden bei großen Projekten, wie zum Beispiel in Bürogebäuden, geht gemeinsam natürlich viel schneller und macht zudem mehr Spaß! Das erfordert aber auch deine Bereitschaft, im Team zu arbeiten. Lerne von deinen Kollegen und schon bald bist du ein echter Profi in diesem tollen Beruf, der auch in Zukunft gebraucht wird. Spezialisten haben immer Arbeit und ein sicherer Arbeitsplatz hat aus meiner Sicht große Vorteile, wenn du deine Zukunft planst.

 

Wir suchen Menschen mit Leidenschaft

Wir erwarten keinen besonderen Schulabschluss, sondern Menschen, die mit Leib und Seele Handwerker werden wollen. Gerne bieten wir dir in den Ferien einen Praktikumsplatz an, um dir die Chance zu geben, uns besser kennenzulernen. Greife einfach zum Hörer und vereinbare mit uns einen Vorstellungstermin.

Mit dem Beruf des Parkettlegers schaffst du dir eine solide Grundlage für deine Zukunft. Mach Karriere beim Bodenhandwerk!

Unsere Türen stehen weit offen- du musst nur durchgehen.




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@parkettum.de widerrufen.