Bodentrends 2018: Die Natur zeigt sich wie nie zuvor

Haben Sie Lust auf Frühlingsgefühle? Dann lassen Sie sich heute von den neuesten Bodentrends inspirieren, die das Wohnen 2018 beeinflussen. Dieses Jahr sollten Sie den Blick öfter mal zu Boden wenden. Es ist erstaunlich, was Sie da alles zu sehen bekommen. Holzböden brechen 2018 aus ihrem Dielen-Einheitslook aus und bieten ein wunderbares Statement in Sachen Naturmaterial.

Chevron Oak Dark Brown (5) 151XADEKWKKW18R

Foto: Kährs Parkett Deutschland GmbH & Co. KG

 

Das Zuhause soll eine Oase sein
Vor allem in Zeiten des allgegenwärtigen Internet, von Smartphones und täglicher Informationsflut nehmen Menschen die Schönheit der Natur und ihrer Materialien sinnlich wahr und bewundern ihre Einzigartigkeit. Die Tendenz geht dahin, die eigenen vier Wände als Ruhepol zu gestalten. Und was könnte ein Zuhause besser erden als ein hochwertiger Holzboden?

 

Natürliche Oberflächen stillen die Sehnsucht nach Haptik
Der organische „Back to the roots“-Trend entwickelt sich weiter und Massivholzparkett, Faserholz, Steingut und Samt stillen die Sehnsucht nach Haptik“, prophezeit Gudy Herder, Trendexpertin für Design und Lifestyle. Dazu gesellen sich die Themen Nachhaltigkeit, Handwerkskunst und Markentransparenz. Menschen fragen zunehmend nach zertifizierten Tropenhölzern, wenn sie eine Alternative zum Eichenholz suchen.

 

Geölte Oberflächen setzen sich tendenziell gegen lackierte Flächen durch
Barfußläufer bevorzugen geölte Oberflächen, weil sie sich wärmer anfühlen als eine Lackschicht. Mittlerweile sind die Öle und Verarbeitungsweisen ab Werk immer ausgereifter und führen zu optimalen Ergebnissen der Oberflächenbehandlung. Kunden schätzen die luftfeuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften eines naturbelassenen Bodens, der für ein angenehmes Wohnklima sorgt. Je nach Einsatzort ist aus meiner Sicht bei einem naturbelassenen Boden eine ausführliche Beratung durch einen Fachmann unbedingt notwendig.

 

Geometrische und grafische Muster setzen den Boden in Szene
Kleine Ornamente oder großflächige Muster spielen derzeit eine große Rolle. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und es gibt eine reiche Auswahl an hochwertigen Materialqualitäten, die zu den unterschiedlichsten Einrichtungsstilen passen. Zum Blickfang im modernen Wohnumfeld werden asymmetrische Wellen oder extrovertierte Muster im 70iger Jahre Look.

oak_natural_with_sapwood_Studio_house1_girl_2012_2

Foto: bole.eu

Außerdem bleibt Fischgrät ein großes Thema in diesem Jahr. Neben eleganten massiven Holzböden, wird das Fischgrätmuster optisch neu interpretiert, beispielsweise in sehr kontrastreichen Kombinationen.

 

Strukturierte Hölzer mit deutlichen Gebrauchsspuren machen den einzigartigen Charme der Used Look-Oberflächen aus
Bei strukturierten Oberflächen werden die Hölzer – je nach gewünschtem Ergebnis – sägerau belassen oder „geschroppt“, um eine unregelmäßige Oberfläche zu erhalten. So wirkt der Boden, als würde er schon seit vielen Jahrzehnten genutzt und gepflegt. Es entsteht der Eindruck eines handgefertigten alten Parkettbodens. Pure Natürlichkeit finden Sie in handgehobelten Oberflächen, die sich alles andere als glatt anfühlen. Der Boden wir damit zur aufsehenerregenden Bühne für naturbelassenes Wohnen.

 

Mein Fazit:
Für Liebhaber natürlicher Bodenbeläge bleibt Parkett die allererste Wahl. Parkett ist einfach unvergleichlich und lässt jeden Raum erstrahlen.
Planen Sie ein Zuhause, das Sie glücklich macht – ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Studio Smoked Oak AB (5) 111PABEK0CKE050 Kopie_2

Foto: Hain Industrieprodukte Vertriebs GmbH




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@parkettum.de widerrufen.