Gesundheit ist ein Geschenk

Hauptsache gesund! Dieser Ausruf genießt von der Wiege bis fast zur Bahre Kultstatus und ist in aller Munde. An allen Ecken und Enden lese ich, dass Schwimmen, Walken, Fahrradfahren oder Joggen körperlich und geistig fit halten. Und es ist kein Geheimnis, dass Sport wichtige Effekte auf Körper und Psyche hat. Soweit zur Theorie. Aber wie kann ich als selbstständiger Unternehmer mit einem Arbeitstag von 12 bis 14 Stunden dafür sorgen, gesund zu bleiben? Ich hätte viele Gründe, auf Sport zu verzichten, aber für meine Gesundheit möchte ich Verantwortung übernehmen und stelle mich deshalb dieser Herausforderung.

Kanu Sport Parkettum

Foto: Shutterstock

In Bewegung war ich schon immer

Super sportlich war ich nie. Allerdings war ich in meiner Jugend immer in Bewegung und habe meine Freizeit mit meinen Freunden in der Natur verbracht. Wir waren häufig mit dem Kanu auf dem Wasser oder mit dem Fahrrad auf den Straßen unterwegs. Fahrradfahren war in meinem Geburtsort Leninabad zu dieser Zeit Volkssport. In Deutschland habe ich nur noch am Schulsport teilgenommen und Bewegung als Pflicht gesehen. Nach meiner Schulzeit war Sport für mich kein Thema mehr und ich habe mein Bewegungsprogramm auf die Fahrten mit dem Fahrrad zu meiner Arbeit beschränkt.

 

Im Erziehungsurlaub habe ich den Sport entdeckt

Vor zwölf Jahren wurde unsere Tochter Vivien geboren. Meine Frau Irina und ich haben entschieden, dass ich den Erziehungsurlaub in Anspruch nehmen werde. Zu diesem Zeitpunkt war ich mit meiner Arbeit nicht glücklich und wollte die Elternzeit auch nutzen, um über meine Zukunft nachzudenken. Für meine persönliche Entwicklung waren diese Jahre die wichtigsten meines Lebens und bin sehr dankbar für diese wunderbare Möglichkeit der Vater-Tochter-Auszeit. Es war etwas ganz Besonderes, die ersten drei Lebensjahre meines Kindes so intensiv erleben zu dürfen. Meine freie Zeit nutzte ich, um mich fit zu halten, und begann zu joggen. Mein tägliches Trainingsprogramm sorgte dafür, dass ich mich rundum fit und gesund fühlte. Der Gang auf die Waage war zu dieser Zeit das reine Vergnügen und das Idealgewicht war für mich selbstverständlich. Davon kann ich heute nur noch träumen.

 

In der Selbstständigkeit habe ich den Sport vergessen

Im Erziehungsurlaub habe ich auch meine Hausaufgaben zum Thema „Zukunftsplanung“ gemacht und mich nach dieser Zeit für die Selbstständigkeit entschieden. Tagsüber habe ich die Aufträge meiner Kunden ausgeführt und mich abends um neue Aufträge bemüht. Ein Fitnessprogramm kam für mich zeitlich leider nicht mehr in Frage und so habe ich das Thema Gesundheit vollkommen ausgeblendet.

 

Ein Gesundheitsseminar schafft neue Perspektiven

Ein Seminarbesuch hat mein Bewusstsein für die Gesundheit aus dem Dornröschenschlaf geweckt und mich daran erinnert, dass nur gesunde Menschen erfolgreich sein können. Im Anschluss an diese Fortbildung haben meine Frau und ich die Ernährung umgestellt und ein kleines Fitnessprogramm begonnen.

Foto: Shutterstock

Foto: Shutterstock

Im Urlaub habe ich – abgeschirmt vom Rest der Welt – das Joggen wiederentdeckt und bin guter Zuversicht, die Trainingseinheiten auch im Alltag fortzusetzen. Laufen tut mir gut – das steht für mich fest. Kaum habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden, spüre ich an der frischen Luft, dass mein Kopf klar wird und die Natur mich mit wunderschönen Eindrücken beschenkt. Außerdem ist die Natur eine perfekte Ideenratgeberin und schenkt mir beim Bewegen die besten Ideen. Lebensqualität, Mut und Kreativität sind beim Joggen meine Begleiter und kreativen Ratgeber. Ja, Gesundheit ist ein Geschenk und mit diesem Geschenk werde ich achtsam umgehen.




Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@parkettum.de widerrufen.