parkettum feiert 10 jährigen Geburtstag

Seit dem 28. Oktober 2005 lebe ich meine Leidenschaft für Holz als selbstständiger Unternehmer. 10 Jahre bewährte Qualität, 10 Jahre präzise Verarbeitung hochwertiger Parkette, 10 Jahre Wachstum und Weiterentwicklung mit einem engagierten Team, das meine Träume und Visionen teilt.

Jeden Tag stehe ich mit dem guten Gefühl auf, dass die Wohnträume unserer Kunden durch parkettum verwirklicht werden. Rückblickend kann ich sagen, dass ich meine Entscheidung keinen Tag bereut habe.

Wenn das kein Grund zum Feiern ist?

 

Selbstständig war ich eigentlich schon immer

Nach meiner Ausbildung habe ich für unterschiedliche Arbeitgeber als Tischler gearbeitet. Durch einen Personalengpass wurde ich von meinem damaligen Chef mit einem Parkettleger Auftrag buchstäblich ins kalte Wasser geschmissen. Mein Meister hat mir diese Aufgabe übertragen, obwohl er wusste, dass ich bis dahin noch kein Parkett verlegt hatte. Ich habe nach kurzer Einweisung begonnen, Parkett zu verlegen und wusste, dass ich diese Aufgabe zur vollen Zufriedenheit der Kunden erledigen werde.

Schon nach einigen Tagen hat man mir die Verantwortung für die Baustelle übertragen. Im Anschluss war es selbstverständlich, dass ich weitere Projekte eigenverantwortlich begleiten sollte. Es hat mir immer große Freude bereitet, einen Auftrag von der Planung bis zur Fertigstellung selbstständig zu begleiten. Das schlummernde Unternehmer-Gen machte sich zaghaft bemerkbar, aber das kann ich heute nur rückblickend benennen.

 

Drei Jahre, in denen viel geschehen ist

Der Wunsch nach eigenständigem Arbeiten wurde immer größer. Doch vor meiner Gewerbeanmeldung habe ich mich zunächst – aus unterschiedlichen Gründen – dazu entschieden, den 3-jährigen Erziehungsurlaub für unsere Tochter zu übernehmen. In dieser Zeit habe ich auch über meine berufliche Zukunft nachgedacht.

Erstaunlicherweise wurde ich immer wieder an Gespräche mit einem befreundeten Parketthändler erinnert, der mich häufig dazu ermutigt hat, mich selbstständig zu machen. Seine Worte „Artur, mach dich selbstständig, du kannst das doch“, gingen mir nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwann wusste ich genau, dass seine Ermutigung und mein Suchen nach einer neuen Perspektive die Initialzündung für meine Existenzgründung waren.

 

„Artur Römmich – AR-Parkett der Parkettspezialist“ entstand im Keller

Stück für Stück hat sich mein Mut in die Selbstständigkeit entwickelt. Mein Büro wurde in einem größeren Abstellraum unseres Hauses eingerichtet und der Kellerraum samt unserer Garage sollte Lagerraum werden.

Briefkopf AR-Parkett - Parkettum Göttiingen Jubiläum

Mein erstes selbstgestaltetes Logo „Artur Römmich – AR-Parkett der Parkettspezialist“

Meine Computerkenntnisse waren alles andere als umfangreich, aber mit viel Tatendrang entstand mein erstes Logo. Die Geschäftspapiere habe ich mit Word mehr oder weniger „professionell“ zusammengebastelt.

Am 28. Oktober 2005 war es dann soweit – mit großem Respekt vor dieser neuen Herausforderung und weichen Knien habe ich mein Gewerbe offiziell angemeldet. Die Firma „Artur Römmich – AR-Parkett der Parkettspezialist“ wurde mit allen gesetzlichen Konsequenzen gegründet.

Noch heute bin ich meinen Nachbarn sehr dankbar, dass sich in den ersten Jahren niemand über meine Gewerbetätigkeit in unserem Wohngebiet beschwert hat. Das ist für mich nicht selbstverständlich. Schon zwei Jahre später habe ich unsere heutigen Räume in Göttingen gemietet und konnte durch die Weiterempfehlungen unserer Kunden und das wachsende Auftragsvolumen positiv in die Zukunft blicken.

 

2011 wurde aus „Artur Römmich – AR-Parkett der Parkettspezialist“ die Firma parkettum Römmich GmbH

In 10 Jahren habe ich viel erlebt. Pleiten, Pech und Pannen, Hoffnungen und Zweifel haben meine Unternehmertätigkeit begleitet. Das Sprichwort „Wo gehobelt wird, fallen Späne“ könnte über meinem Lebenslauf stehen. Hin und wieder habe ich in Gedanken schon mal die Brocken hingeschmissen, aber diese emotionalen Gedankenexperimente waren nur von kurzer Dauer.

Auf dem Weg in die Zukunft forderten mein Pioniergeist und meine Entwicklungsbereitschaft weitere Schritte. Unter anderem sollte meine Firma einen Namen bekommen, der das Thema „Parkett“ inszeniert und die Phantasie der Kunden anregt. In vielen Gesprächen und Beratungsprozessen ist der Name „parkettum“ entstanden. Im Rahmen unserer Zukunftsplanung und Neuausrichtung starteten wir 2009 mit unserem neuen Namen und im Januar 2011 wurde der Einzelunternehmer Artur Römmich in die parkettum Römmich GmbH umfirmiert.

Ich glaube daran, dass wir mit unseren innovativen Ideen und der hochwertigen Arbeitsqualität Wachstumsschritte gehen können, die jeden Kunden begeistern und zufriedenstellen. Dafür brauchen wir mehr Platz. In meinem nächsten Beitrag werde ich Ihnen unsere neuen attraktiven Ausstellungsräume vorstellen.

Die Firmen-Geschichte geht weiter und ich kann es kaum erwarten, Sie in unseren neuen Geschäftsräumen begrüßen zu dürfen.

In diesem Blog berichte ich von meiner persönlichen Reise durch die Zeit, den kleinen und großen Mutproben. Damit verbinde ich den Wunsch, auch bei unseren nächsten Zukunftsschritten mit Ihnen verbunden zu bleiben.

Gleichzeitig wünsche ich Ihnen mutige Entscheidungen für Ihre ganz persönliche Lebensplanung.

Parkettum Göttingen Jubiläum

Foto: Janine Guldener




Kommentare

Lutz says

Bleibt wie ihr seid, und weiter viel Erfolg .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@parkettum.de widerrufen.