Schlossdielen Eiche Natur-Rustikal im Bullerjahn

Unvergleichliches Ambiente und märchenhafter Burg-Charme

Im Ratskeller des alten Rathauses, wo früher Dirigent und Geiger Rudolf Bullerjahn um Gunst und Geld des Publikums spielte, wo Studenten daraus hervorgegangene Musik- und Gesangwettbewerbe – den Bullerjahn – veranstalteten, wo schon der berühmte Stammgast Heinrich Heine seine Trinkgelage wiederholte und andere Berühmtheiten festfröhliche Stunden verbrachten, ist heute die Speise- und Schankwirtschaft „Bullerjahn“ beheimatet. In der direkten Nachbarschaft des „Gänseliesels“, im Zentrum des städtischen Lebens, beweisen unsere Massivdielen ihre Robustheit täglich aufs Neue. Weiß geölte Eichen-Schlossdielen verteilen sich im unvergleichlichen Ambiente auf der gesamten Fläche über drei Stufen auf die linke und rechte Empore. Über die Treppe gelangt man in die Scharwache, wo die dunkelbraunen Eichendielen und alte Steinwände und -säulen einen märchenhaften Burg-Charme ausstrahlen.

Objekt: Kernsanierung des alten Ratskellers zum Bullerjahn in Göttingen

Ort: Zentrum Göttingen, im Alten Rathaus

Auftraggeber: GustoDeluxe GmbH

Bauleitung: Olaf Feuerstein – Hotel Freizeit In GmbH und Thomas Hinsche – Gastroprojekt Thomas Hinsche GmbH

Auftrag: Neuverlegung von Massivholz-Schlossdielen Landhausdielen Eiche Natur-Rustikal; neue Treppenstufen

Auftragsgröße: ca. 419 qm Massivdiele; ca. 55 m Eichenstufen

Auftragsabwicklung: Oktober 2010