Schlossdielen- und Parkettsanierung im Alten Rathaus

Künstler Galerie auf den Schlossdielen aus massiver Eiche

Es sollten bloß alte Holzböden freigelegt und renoviert werden. Der Zustand dieser Holzbeläge ließ das Aufarbeiten jedoch nicht mehr zu, sodass kurzfristig neue Eichendielen besorgt und verlegt werden mussten. Es war sehr spannend, die über 700 Jahre alte Geschichte des Alten Rathauses durch die Bodenöffnungen zu sehen, denn in Jahrhundertintervallen wurden immer wieder neue Holzböden übereinander aufgebaut – so wie auch jetzt die neuen zimmerlangen Eichendielen auf die alten Böden direkt verdeckt verschraubt wurden. Die weiten Dielen in den Räumen mit hohen Decken verleihen ein gewisses Schloss-Flair. Das alte Stabparkett, umrahmt von einem Fries, und die Treppe aus geräucherter Eiche wurden aufgearbeitet und mit Lobasol HS 2K ImpactOil geölt.

Objekt: Renovierung der Aussteller-Galerie im Alten Rathaus

Ort: Zentrum Göttingen

Auftraggeber: Stadt Göttingen, Hochbauamt

Bauleitung: Intern

Auftrag: Neuverlegung von zimmerlangen Massivholzdielen Landhausdielen Eiche Natur-Rustikal; Sanierung, das Abschleifen und Ölen des alten Stabparketts und der alten Treppenanlage aus Eiche

Auftragsgröße: ca. 228 qm Massivdiele; ca. 194 qm Altparkett; 38 m alte Stufen

Auftragsabwicklung: Juli-August 2011